* = Fassungsvermögen geschätzt

Augsburg Ernst-Lehner-Stadion
Fassungsvermögen:   6.000 Stadionart: Leichtathletikstadion
Sitzplätze:      609 Leichtathletikstadion: ja, Kampfbahn Typ " B ", ( 6 Bahnen )
davon überdacht:      609 Flutlicht: nein
Stehplätze:   5.391 Anzeigetafel: nein
davon überdacht:      100 * Eigentümer: Stadt Augsburg
Stadioneröffnung: 1965, Heimmannschaft: TSV Schwaben Augsburg 1847,
Zuschauerrekord: 2.700 Zuschauern im Juli 2000 gegen den FC Augsburg, Bayernliga, Anschrift: Stauffenbergstr., 86161 Augsburg,
Tribünen: überdachte Sitzplatztribüne Nebenplätze: 13 Fußballfelder + andere Sportanlagen
frühere Namen:   Internet: www.augsburg.de
www.tsv-schwaben-augsburg.de

          

                                                                                      

Beschreibung:

Das Ernst-Lehner-Stadion ist ein Teil der Sportanlage Süd der Stadt Augsburg am Siebentischwald,  einem Naherholungsgebiet der Stadt gelegen, mit etlichen Sportplätzen. Auf der Westseite findet man die im Jahr 1995 neu erbaute Haupttribüne mit 609 überdachten Schalensitzen auf 7 Reihen, sie wurde in den Vereinsfarben des TSV Schwaben Augsburg weiß-lila-blau gehalten. Links und recht sind 3 große Stehstufen zu finden. Die Gegengerade und die Kurven bestehen aus leicht erhöhten Grashängen. Unterhalb der Tribüne befinden sich Kabinen für die Spieler und VIP-Bereiche für die Zuschauer.
Die gesamte Sportanlage Süd umfasst  13 Fußballfelder, 2 Hockeyfelder, 8 Faustballfelder, 2 Tennisplätze, 1 Werferfeld und eine 400m-Rundlaufbahn.

Historie: Der Vorgänger des heutigen Stadions wurde 1965 erbaut und bestand aus ca. 5 großen umlaufenden Stehstufen. Es war keine Tribüne vorzufinden. Nachdem das Rosenaustadion für den TSV Schwaben zu groß war, wurde 1995 das alte Stadion in der Sportanlage Süd abgerissen und das Stadion komplett neu gestaltet. Es wurde nach dem 55-maligen Nationalspieler Ernst-Lehner benannt.

* = Fassungsvermögen geschätzt