* = Fassungsvermögen geschätzt

Bad Windsheim Heunisch-Guss-Stadion
Fassungsvermögen:     2.000 Stadionart: Fußballstadion
Sitzplätze:          80 * Leichtathletikstadion: nein
davon überdacht:          80 * Flutlicht: nein
Stehplätze:     1.920 * Anzeigetafel: eine, manuell
davon überdacht:            0 Eigentümer:  
Stadioneröffnung: ca. 1948, Heimmannschaft: FSV Bad Windsheim 1945,
Zuschauerrekord: 5.000 Januar 1983 FSV - 1. FC Nürnberg, Anschrift: Am Walkmühlweg 2
91438 Bad Windsheim
Tribünen: Stehstufen Nebenplätze: 1 Rasenplatz + 1 Hartplatz
frühere Namen: Stadion Walkmühlweg, FSV-Sportplatz Internet: http://www.fsvbadwindsheim.de

          

                                                                                      

Beschreibung: Die Anlage hat auf einer Längsseite über die halbe Länge eine Stehtribüne mit 4 Stehstufen, die restliche Länge mit einer Stufe, die Gegengerade besteht aus 2 Stufen. Hinter einem Tor befindet sich das Sportheim mit überdachter Terrasse und Sitzplätzen, die Gegenseite ist ohne Erhöhung. 
Insgesamt hat der Verein 3 Plätze: den A-Platz Walkmühlweg, den B-Platz " Im großen Boden " und den Hartplatz " Im großen Boden ".
Historie: Am 13.4.1948 Beginn des Sportplatzbaus am Walkmühlweg.
1955 Bau des FSV-Sportheims.
1969 Sanierung des FSV-Hauptplatzes der 1971 wieder bespielt werden konnte.
Im Sommer 1983 wurde der Hartplatz im Großen Boden angelegt 
Am A-Platz entstand ein neues Kassenhäuschen und die neuen Stehränge auf der Ostseite mit dem Lautsprecherturm.
1992 Bau des B-Platzes mit Kleinfeld im Großen Boden. 
1995 Sanierung des maroden Sportheimdaches.
Der Anbau des Kabinentraktes an das FSV-Sportheim wurde fertig gestellt .
( Auszug Homepage FSV Bad Windsheim )

Im Sommer 2012 wurde das Stadion nach dem Sponsor in Heunisch-Guss-Stadion umbenannt.

* = Fassungsvermögen geschätzt