* = Fassungsvermögen geschätzt

Bodenmais Glück-Auf-Stadion
Fassungsvermögen:      2.000 * Stadionart: Fußballstadion
Sitzplätze:         400 * Leichtathletikstadion: nein
davon überdacht:             0 Flutlicht: nein
Stehplätze:      1.600 * Anzeigetafel: nein
davon überdacht:             0 Eigentümer: Gemeinde Bodenmais
Stadioneröffnung: 20.07.1980 Heimmannschaft: TSV Bodenmais 1905
Zuschauerrekord: 4.000 im Jahr 1982 TSV Lindberg - 1. FC Miltach Anschrift: Miesleuthenweg 62,
94249 Bodenmais
Tribünen: unüberdachte Sitzplätze Nebenplätze: 1 Rasenplatz mit Flutlicht
frühere Namen: Stadion Miesleuthenweg Internet: http://www.tsv-bodenmais.de

          

                                                                                      

Beschreibung: Das Stadion liegt im Ortsteil Miesleuthen und verfügt nur an einer Längsseite über einen Ausbau. Der Grashang wird von 5 Sitzreihen überzogen, die Platz für ca. 400 Zuschauer bieten. Hinter einem Tor befindet sich das Funktionsgebäude.
Historie: Glück-Auf-Stadion
Nach dreijähriger Bauzeit wird 1980 das “Glück-Auf-Stadion” in Bodenmais-Miesleuthen, unterhalb des “Peterbauern-Buckel”, fertiggestellt. Die Baukosten beliefen sich auf ca. 45.000 DM. Eingeweiht wurde das Stadion am 20.07.1980, anlässlich des 75-jährigen Bestehens des TSV Bodenmais, mit einem Fußballspiel gegen den Bundesligisten FC Schalke 04 (Ergebnis 1:6). Seit dem dient die in Gemeindebesitz befindliche Sportstätte allen Fußballmannschaften des TSV Bodenmais als Austragungsort der Heimspiele. Im Jahre 1982 fanden sich im Relegationsspiel zur Landesliga, damals vierthöchste Spielklasse Deutschland, zwischen dem TSV Lindberg und dem 1.FC Miltach über 4.000 Zuschauer im Bodenmaiser Glück-Auf-Stadion ein. ( Quelle www.tsv-bodenmais.de )

  * = Fassungsvermögen geschätzt