Das Stadion wird regionalligatauglich gemacht, die historische Holztribüne von 1938 wurde Ende 2008 abgebrochen !!! Die Bilder sind nicht mehr aktuell !!!

Bamberg Fuchs-Park-Stadion
Fassungsvermögen:   5.500 Stadionart: Leichathletikstadion
Sitzplätze:      976 Leichtathletikstadion: ja, Kampfbahn Typ " B ", ( 6 Rundbahnen )
davon überdacht:      976 Flutlicht: nein
Stehplätze:   4.523 Anzeigetafel:  
davon überdacht:      180 Eigentümer: Stadt Bamberg,
Stadioneröffnung: 1926, Umbau 2010, Heimmannschaft: 1. FC Eintracht Bamberg 2006, FV Bamberg 1912,
Zuschauerrekord: 27.000 1946 1. FC Bamberg - Schweinfurt 05. und 2.5.1964 Deutschland - Frankreich Anschrift: Pödeldorfer Str. 180, 96050 Bamberg,
Tribünen:   Nebenplätze:  
frühere Namen: auch Hauptkampfbahn Internet: http://www.fc-eintracht-bamberg.de

          


Stadionpostkarte Stefan Frank - Grub am Forst

                                                                                      

Beschreibung: Die Anlage verfügt über eine überdachte Holztribüne mit 900 Sitzplätzen. Auf der Gegengeraden und in den Kurven befinden sich Stehwälle. Das Stadion ist von hohen Bäumen eingesäumt.
Bis 2005 war das offizielle Fassungsvermögen 22.500 Plätze !!!
Historie:

" Der Süden Deutschlands kennt wenige Sportanlagen dieser Geräumigkeit, mit dem Fassungsvermögen, der wundervollen Lage und dem idealen Anmarschweg." So wurde die 1926 eröffnete Hauptkampfbahn im Volkspark Bamberg gelobt, als der 1. FC Bamberg 1946/47 ein einjähriges Gastspiel in der Oberliga Süd gab und pro Begegnung 7.211 Besucher verzeichnete.
Die Hauptkampfbahn, heute als Volksparkstadion bezeichnet, lag im Stadion, zu dem mehrere Rasenspielfelder, Rollschuh- und Eisbahn, Reitbahn, Stadionschwimmbad, Tennisplätze, Festwiese, spätere Vereinsheime, der " Ehrenhain " eine Gaststätte, eine Jugendherberge ( bis 1995) und eine Radrennbahn ( Abriss 1982) gehörten. Das Stadion wiederum war Bestandteil des Volksparks, einem waldnahen Stadtviertel an der südöstlichen Peripherie der Stadt.
Anlass der Verwirklichung des Volksparks war das 16. Bayerische Landesturnfest  1926 in Bamberg. Die Kampfbahn ( Erdterrassen ) fasste damals 15.000 Besucher.
27.000 Besucher schließlich fasste es dann als Volksparkstadion, das 1938 eine überdachte Tribüne erhielt. Aus den Jahren 1946 und 1964 stammte auch der Zuschauerrekord als Bamberg gegen Schweinfurt und 1964 das Amateurländerspiel Deutschland – Frankreich hier stattfanden.
Das denkmalgeschützte Stadion, dessen Tribünendach die Stadt Bamberg in den 90ern reparieren ließ wird heute von den Fußballern des 1. FC Bamberg und der Mannschaft „ Bamberg Bears „  ( American Football ) genutzt.
(Anmerkung: Auszug aus „ Das große Buch der Deutschen Fußballstadien „ )  

Der regionalligataugliche Umbau läuft, die historische Holztribüne von 1938 wurde Ende 2008 abgebrochen.