Ingolstadt TUJA-Stadion
Fassungsvermögen: 11.418 Stadionart: Fußballstadion
Sitzplätze:  3.035 Leichtathletikstadion: nein
davon überdacht:     890 Flutlicht: ja
Stehplätze:  8.383 Anzeigetafel: eine, manuell,
davon überdacht:          0 Eigentümer: Stadt Ingolstadt
Stadioneröffnung:   Heimmannschaft: FC Ingolstadt 2004 II (  Fusion 2004 ESV Ingolstadt 1919 + MTV Ingolstadt 1882 )
Zuschauerrekord:   Anschrift: Geisenfelder Str. 1, 80053 Ingolstadt
Tribünen: eine überdachte Sitztribüne mit Vortribüne Nebenplätze: 1 Rasenplatz
frühere Namen: auch BZA Süd-Ost ( ESV-Stadion 
bis 2008: ESV-Stadion Ringsee, auch Bezirkssportanlage Süd-Ost, früher Dr. Grüb-Platz
Internet: http://www.fcingolstadt.de
http://www.esv-ingolstadt.de

                                                            aktuelle Bilder 2011:

                                                           Bilder aus dem Jahr 2006:

                                                                                      

Beschreibung: Das ehemalige Zweitligastadion hat eine überdachte Tribüne für 970 Sitzplätze ( 10 Reihen ), auf der Vortribüne können nochmals 612  ( 6 Reihen ) Zuschauer sitzen, der Rest besteht aus Stehwällen mit bis zu 12 Stufen. Hinter einem Tor befindet sich die Turnhalle, hier sind keine Stufen zu finden. Die große Anlage wird nach der Fusion der beiden Ingolstädter Traditionsvereine ESV und MTV zum FC Ingolstadt 04 nur noch für Spiele der 2. Mannschaft genutzt.
Historie: Das Stadion war bei der Olympiade 1972 Austragungsort von Fußballspielen. Es liegt im südlichen Stadtteil Ringsee.
Das ESV Stadion wurde ab 2. Februar 2008 umgebaut in ein regionalligataugliches Stadion, damit der FC Ingolstadt weiterhin in der Regionalliga zuhause spielen konnte. Seit der Saison 2010/11 trägt der FC Ingolstadt 04 seine Zweitliga-Heimspiele im neuerbauten Audi-Sportpark aus.