München Dantestadion
Fassungsvermögen: 12.000 Stadionart: Leichathletikstadion
Sitzplätze:  2.816 Leichtathletikstadion: ja, Kampfbahn Typ " B " ( 7 !!! Bahnen )
davon überdacht:  1.094 Flutlicht: ja,
Stehplätze:  9.184 Anzeigetafel: nein
davon überdacht:         0 Eigentümer: Stadt München
Stadioneröffnung: 1927, Heimmannschaft:
Zuschauerrekord:   Anschrift: Dantestr. 14, 80637 München,
Tribünen: eine überdachte Sitzplatztribüne mit Vortribüne, der Rest Stehwälle, Nebenplätze:  
frühere Namen:      

          

                                                                                      

Beschreibung: Die überdachte Sitzplatztribüne dürfte einmalig sein, da sie spitz nach hinten zuläuft. Vor ihr befinden sich 5 Reihen Sitzplätze die bis in die Kurven reichen, oberhalb davon Stehplätze. Die Kurven und Gegengerade bestehen aus 17 Stehstufen mit Wellenbrechern.
Historie: Das Stadion an der Dantestr. 14 im Münchner Westen entstand als erstes Bezirksstadion in den Jahren 1926 / 27. Unter der Tribüne sind die erforderlichen Betriebsräume untergebracht, unter Anderem eine 200 qm große Turnhalle. 1970 hat das Dantestadion als Trainingstätte für die Olympischen Spiele 1972 unter Veränderung der Zuschauerwälle einen allen Ansprüchen gerechte Leichtathletikwettkampfanlage erhalten. Beim Bau der U-Bahn-Linie 1993  wurde der Stehbereich etwas verändert.