Nördlingen Gerd-Müller-Stadion
Fassungsvermögen:   9:000 Stadionart: Leichtathletikstadion
Sitzplätze:      350 Leichtathletikstadion: ja, Kampfbahn Typ " B "
davon überdacht:      350 Flutlicht: nein
Stehplätze:   8.650 Anzeigetafel: eine, manuell,
davon überdacht:          0 Eigentümer: Stadt Nördlingen
Stadioneröffnung:   Heimmannschaft: TSV Nördlingen 1861,
Zuschauerrekord:   Anschrift: Am Sportpark 1, 86720 Nördlingen,
Tribünen: eine überdachte Sitzplatztribüne, Stehtraversen Nebenplätze:  
frühere Namen: bis 19.07.2008: Stadion Rieser Sportpark, Internet: www.tsv-noerdlingen-verein.de

          

                                                                                      

Beschreibung: Das Stadion liegt inmitten des Sportparks, die Haupttribüne fasst 350 überdachte Sitzplätze. Beidseitig der Haupttribüne und in den Kurven befinden sich hohe Stehstufen, die an der Gegengeraden in Graswälle übergehen.
Es bestehen Angaben vom BFV über 2500 Sitzplätze und 800 überdachten Sitzplätzen bei der U-18-EM, aber das wurde wahrscheinlich durch Zusatztribünen erreicht.
Historie: Am 19.07.2008 wurde das Stadion nach dem besten deutschen Torjäger umbenannt.